Stadt Frankfurt am Main hintergeht Stadtverordnetenbeschluss – Soliaktion für Tariflöhne in der selbstorganisierten Pflege

Am 15. April 2015 versammelte sich das Netzwerk der sozialen Arbeit vor dem Sozialdezernat in der Berliner Straße, um das Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main zu ermahnen, sich an die Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung zu halten. „Helferlöhne in der selbstorganisierten Pflege“ war das Thema in der FBAG-Sitzung (Frankfurter Behindertenarbeitsgemeinschaft). Die Arbeit für die selbstorganisierte Pflege im Arbeitgebermodell ist der Stadt nur 10,25 € brutto pro Stunde wert. Und das seit 25 Jahren ohne einen einzigen Cent Lohnerhöhung!
Wer in Frankfurt am Main lebt, kann sich selbst ausrechnen, ob mit einem solchen Lohn die Miete, geschweige denn eine Familie finanziert werden kann. Ohne Zweitjob oder Hartz VI-Aufstockung nämlich gar nicht. Stadt Frankfurt am Main hintergeht Stadtverordnetenbeschluss – Soliaktion für Tariflöhne in der selbstorganisierten Pflege weiterlesen